Search
Claudia-Verde.de / Articles posted by Claudia Verde

Dashamula (Dashamoola) bei Vatastörungen

Bei Dashamula handelt es sich um eine traditionelle ayurvedische Gewürzmischung aus zehn Wurzeln. Sie wird bevorzugt bei Vatastörungen angewendet. Dashamula wird als Öl oder als Churna-Pulver vertrieben. Dashamula (Dashamoola) zählt zu den wichtigen Kräuterkombinationen des traditionellen Ayurveda. Übersetzt bedeutet „Dashamoola” so viel wie "zehn Wurzeln" (dasha - zehn, moola - Wurzel). Die Essenz, bzw der Kräuterextrakt wird pur aus den unten genannten Inhaltsstoffen gewonnen: Bilva, Agnimantha, Shyonaka, Patala, Gambhari, Bruhati, Kantakari, Gokshura, Shalaparni, Prishniparni. Dashamula senkt alle drei Doshas, wird jedoch vor allem bei Vatastörungen eingesetzt.   ...

Ist in Gerstengras oder Weizengras Gluten enthalten?

Gerstengras und Weizengras gehören meines Erachtens zu den wichtigsten Lebensmitteln unserer modernen, hektischen Zeit. Daher empfehle ich es gern. Viele Menschen haben eine Unverträglichkeit gegen Gluten oder wollen es aus gesundheitlichen Gründen nicht auf ihrem Speiseplan. Denn gerade die gängigen Sorten aus konventionellem Anbau weisen eine besonders hohe Konzentration an dem tückischen Kleber-Eiweiß auf. Gluten steht in Verdacht, das Leaky-Gut-Syndrom zu verursachen: Eine Erkrankung der Darmwand, die schwere Erkrankungen verursachen kann wie diverse Autoimmunerkrankungen. Da Gerste und Weizen als Korn eine hohe Konzentration von Gluten aufweisen fragt...

Körperübungen (Asanas)

Asana ist ein Begriff aus dem Sanskrit und bedeutet übersetzt „Sitz“ und umschreibt die Körperhaltungen im Yoga. Asana bezeichnet eine spezifische Position, (überwiegend im Hatha-Yoga) die auf entspannte Weise vor allem auch über einen längeren Zeitraum hinweg gehalten werden kann. Asana gilt als die dritte Stufe des Raja-Yoga, der Königsdisziplin (auch Ashtanga-Yoga oder Kriya-Yoga) nach Patanjali....

Die Chakren

Chakra ist ein Begriff aus dem Sanskrit und bedeutet übersetzt Rad oder Wirbel. Das Chakrasystem bezieht sich auf die sieben Energiezentren, durch die unserer gesamtes Sein, unser Energiezentrum und unser Bewusstsein „gespeist“ wird....

Atemübungen (Pranayama)

Pranayama bedeutet aus dem Sanskrit übersetzt so viel wie "Erweiterung von Prana (bzw. Atem)" oder "Erweiterung der Lebenskraft". Die Ursprünge dieser yogischen Disziplin liegt im alten Indien....

Die Feueratmung

Bei Kapalabhati oder der Feueratmung handelt es sich um eine hoch effiziente Atemübungen (auch als Pranayama oder Kriya bezeichnet), deren Wirkung unmittelbar spürbar wird. Kapala bedeutet aus dem Sanskrit übersetzt Schädel und bhati Licht oder Glanz....

Übersicht der Yogaarten

Mitte der Neunziger Jahre wurde der Westen von einer breiten Yoga-Welle erfasst. Seither wurden ständig weitere Yoga-Stile entwickelt, so dass das Angebot für Anfänger unüberschaubar wirken kann. Die Unterschiede der einzelnen Yoga-Arten sind meist fließend....

X